PDF-Version-A +A

BASt-Forschungsprojekt "Abriebe von Fahrbahnoberflächen"

Unser Büro hat zusammen mit der  EUROVIA Services GmbH den Auftrag für das Forschungsprojekt der BASt "Abriebe von Fahrbahnoberflächen" erhalten.

Ziel des Projektes ist es, eine systematische Untersuchung zum Abriebverhalten und damit zur Partikelemission verschiedener Fahrbahnoberflächen durchzuführen, die Ergebnisse zu quantifizieren und eine Empfehlung für die Berücksichtigung abgeleiteter Emissionsfaktoren in den FGSV-Richtlinien RLuS "Richtlinien zur Ermittlung der Luftqualität an Straßen ohne oder mit lockerer Randbebauung" zu geben.

Aus den sogenannten nicht-motorbedingten Partikel-Emissionen innerhalb des Projektes sollen daher die Abriebemissionen, die durch die mechanische Beanspruchung unterschiedlicher Fahrbahnoberflächen durch die sie überfahrenden Fahrzeuge entstehen, näher untersucht werden. Die Laufzeit des Vorhabens ist März 2019 bis Juni 2020.