PDF-Version-A +A

SAMS

System zur Immissionsberechnung bei

Schadensereignissen an stationären Anlagen


Was ist SAMS?

SAMS ist ein PC-gestütztes System zur Simulation der Ausbreitung von Luftschadstoffen nach Eintritt eines Schadensereignisses (in stationären Anlagen oder beim Transport). Es berechnet unter Berücksichtigung der jeweiligen meteorologischen Verhältnisse die luftseitigen Konzentrationen des freigesetzten Stoffes in einem Bereich von ca. 30 km x 30 km. Mit diesen Informationen können gefährdete Bereiche identifiziert und rechtzeitig gezielte Maßnahmen ergriffen werden. Als Rechenergebnis werden auf einer Umgebungskarte Isolinien der Konzentration dargestellt.

Bei einer Störfallrechnung berechnet SAMS alle 3 Minuten jeweils die

  • Konzentrationsverteilung zum aktuellen Zeitpunkt und die
  • erwartete Konzentrationsverteilung in der Zukunft.

SAMS erfüllt die Anforderungen an ein System zur Bestimmung und Bewertung der Schadstoffbelastung in der Atmosphäre bei akuten Stofffreisetzungen in die Atmosphäre gemäß der Richtlinie VDI 3783 Blatt 4.

SAMS Basisversion

Die Basisversion von SAMS umfasst die folgenden Module:

  • Gauß-Wolken-Modell auf Basis der Richtlinie VDI 3945 Blatt 1
  • Mesoskaliges diagnostisches Windfeldmodell für topografisch gegliedertes Gelände für die Verarbeitung von meteorologischen Messdaten (10-Minuten-Mittelwert von Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Turbulenz und Stabilität der Atmosphäre) von einer oder mehreren Stationen
  • Freisetzungsmodellierung für Gase, Flüssigkeiten und Flüssiggase mit Lachenverdampfung bzw. Verdunstung aus einer Lache.
  • Stoff- und Szenariendatenbank

Ergänzungsmodule

Derzeit sind die folgenden Ergänzungsmodule verfügbar:

  • Ausbreitung in bebautem Gelände unter Verwendung einer Windfeldbibliothek (MISKAM-Windfelder)
  • Berücksichtigung von Kaltluft in topografisch gegliedertem Gelände
  • Verwaltung von Immissionsmessdaten
  • Quelltermrückberechnung mit Messortvorschlag
  • Anlagenkataster
  • Warnung an Monitorpunkten

Systemvoraussetzungen

SAMS läuft auf handelsüblichen PC's mit einer Taktrate von mindestens 2 GHz und 2 GB RAM. Als Betriebssystem empfehlen wir Windows 7. Gegebenenfalls ist der PC für die Übernahme der meteorologischen Daten mit einer Modemkarte oder einer RS-422 Schnittstellenkarte zu ergänzen.

Meteorologische Messgeräte

Für SAMS werden meteorologischen Messdaten (10-Minuten-Mittelwert von Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Turbulenz und Stabilität der Atmosphäre) von einer oder mehreren Stationen benötigt. Hierfür geeignet sind Ultraschallanemometer (z. B. uSonic-3 Scientific Ultrasonic Anemometer der Fa. Metek (http://metek.de/product/usonic-3-scientific/). Ultraschallanemometer sind wartungsfrei und haben im Vergleich zu anderen Messverfahren den Vorteil, dass Turbulenzgrößen gemessen werden können.

Downloads (Handbuch)

Weitere Informationen/Kontakt

Durch den modularen Aufbau des Systems kann es weitgehend an Kundenanforderungen angepasst werden.

Wir würden uns freuen, im Gespräch mit Ihnen "Ihr" System zu konzipieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Für Fragen steht Ihnen Herr Dr.-Ing. Thomas Flassak unter Tel. 0721 / 62510-21 oder per E-Mail unter info.ka(at)lohmeyer.de zur Verfügung.