PDF-Version-A +A

Wind

Für stationäre Windmessungen setzen wir unser Ultraschallanemometer der Fa. Meteorologische Messtechnik GmbH ein. Es ist erweitert um das sogenannte Turbulenzmodul. Damit kann die Monin-Obukhov-Länge vermessen und die für Ausbreitungsrechnungen nach TA Luft (AUSTAL2000) erforderliche AKTerm oder AKS abgeleitet werden. Das Ultraschallanemometer ist erweitert um ein Datenfernübertragungsmodul, mit dem die Daten jederzeit abgefragt und kontrolliert werden können. Ultraschallanemometer sind insbesondere geeignet, kleine Windgeschwindigkeiten zu erfassen. Den Messwertgeber (siehe Abb.) montieren wir entweder an freistehenden Anlagenteilen oder auf unserem mobilen Messmast (10 m Höhe). 

Zusätzlich können wir für stationäre Messungen unser konventionelles Schalenkreuzanemometer einsetzen, für mobile Messungen unsere TESTO-Flügelradanemometer.

Die entsprechenden Normen und VDI-Richtlinien (z.B. VDI 3786 Blätter 12 und 13) werden berücksichtigt.

Siehe auch: Gutachten/Messungen/Windmessungen