Die Bestimmung der Geruchsstoffkonzentration erfolgt dabei nach DIN EN 13725, die Probennahme nach Richtlinie VDI 3880.

Wir führen Messungen von Geruchsemissionen durch an:

  • Kaminen und Rohrleitungen (vgl. hierzu DIN EN 15259)
  • Aktiven Flächenquellen z.B. belüfteten Mieten, Biofilter (vgl. Richtlinie VDI 3477)
  • Passiven Flächenquellen z.B. unbelüfteten Mieten von Kompostierungsanlagen (vgl. VDI 3475 Blatt 1), Deponien (vgl. Richtlinie VDI 3790 Blatt 2)

 

 





      Sichere Übertragung.
      Alle Daten werden verschlüsselt übertragen.
      Indem Sie auf „Senden“ klicken, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erklären sich mit ihnen einverstanden.