PDF-Version-A +A

PROKAS Online

Umweltmodul für Umweltsensitives Verkehrsmanagement

Echtzeit-Monitoring-System zur stadtweiten Überwachung der Luftschadstoffbelastung

 

PROKASOnline ist ein Echtzeit-Monitoring-System zur stadtweiten Überwachung der Luftschadstoffbelastung und eignet sich auch als Umweltmodul für Umweltsensitives Verkehrsmanagement. Auf Basis von aktuellen Verkehrszahlen, Schadstoffmesswerten und Wetterdaten berechnet  PROKASOnline in stündlicher Auflösung die Luftschadstoffimmissionen im Straßenraum für die Schadstoffe NO2, PM10 sowie optional für weitere Schadstoffe.

In PROKASOnline sind angepasste Versionen der Modelle PROKAS_V  und PROKAS_B integriert. Dies bedeutet, dass sowohl die Einflüsse der umgebenden Straßen bzw. des gesamten umgebenden Straßennetzes als auch die Einflüsse der Bebauung berücksichtigt werden.

Der Einfluss von topografisch gegliedertem Gelände auf die Strömungssituation wird mit dem diagnostischen Windfeldmodell DIWIMO2 erfasst. Falls im Anwendungsbereich Kaltluftabflüsse relevant sind, wird optional in 
PROKASOnline die Auswirkung hiervon auf die Schadstoffausbreitung berücksichtigt. Hierfür werden mit dem Modell KALM vorberechnete Kaltluftfelder eingesetzt.

PROKASOnline ist in der Lage, Datenmengen für wenige Straßen bis hin zu umfangreichen Straßennetzen von Großstädten und Ballungsräumen zu verarbeiten.

Eine Übersicht über Funktionsweise, Einsatzmöglichkeiten, Prognosegüte sowie systematisierte Erfahrungen aus dem Betrieb von PROKASOnlinestellt der auf der Fachtagung HEUREKA in Stuttgart (2014) gehaltene Vortrag zusammen. Die Langfassung dieses Vortrages finden Sie hier. Die Folien des Vortrages finden Sie hier.

Einsatzbereich

Die in PROKASOnline grafisch dargestellte aktuelle stadtweite Luftschadstoffbelastung kann an relevante Seiten im Internet (z.B. http://www.stadtklima-stuttgart.de) weitergeleitet werden und somit der Bürgerinformation dienen.

In Verbindung mit Verkehrsmanagementsystemen kann  PROKASOnline eingesetzt werden, die stadtweite aktuelle Luftschadstoffbelastung als zusätzliche Regelgröße in die Verkehrslenkung einzubringen. So können verkehrssteuernde Maßnahmen unter dem Aspekt sowohl der lokalen als auch der integralen Minimierung der Umweltbelastung ergriffen werden. Hierdurch lässt sich ein umweltsensitives Verkehrsmanagementsystem realisieren.

Basierend auf den in einer Datenbank abgelegten berechneten Stundenwerten der Luftschadstoffbelastung hat der Anwender die Möglichkeiten, hieraus statistische Kenngrößen (z. B. Mittelwerte für einen vorgegebenen Zeitraum) zu bestimmen sowie weitere Auswertungen und Analysen wie z. B. Anzahl von Überschreitungen von vorgegebenen Schwellenwerten durchzuführen.

Ergebnisdarstellung

Vorzugsweise werden die berechneten Stundenwerte der Luftschadstoffbelastung dargestellt auf georeferenzierten Hintergrundkarten (vgl. Abb. 1). Ebenso besteht die Möglichkeit, das Rechenergebnis in Google Earth darzustellen bzw. die hierfür relevante KMZ-Datei per E-Mail an eine Empfängerliste manuell oder automatisiert zu versenden.



Abb. 1: Mit PROKASOnline berechnete und auf einer georeferenzierten Hinter-
             grundkarte dargestellte Hintergrundwerte der NO2-Luftschadstoffbelastung.

Für weitere Informationen zu PROKASOnline steht Ihnen unser Herr Dr.-Ing. Thomas Flassak (++49 (0)721 62510-21) gerne zur Verfügung.