PDF-Version-A +A

Linienquellen


 WinMiskam
... Miskam © für Windows

© Dr. J. Eichhorn, Arbeitsgruppe Stadtklima, Institut für Physik der Atmosphäre, Johannes-Gutenberg-Universität, D-55099 Mainz

 

 

 

WinMISKAM-Ergänzungsmodul

Linienquellen

 

Das WinMISKAM-Ergänzungsmodul Linienquellen kann Emissionen, die als Linienquellen vorliegen (vgl. Abb. 1), per Mausklick auf das MISKAM-Rechengitter abbilden (vgl. Abb. 2). Das lästige Verteilen der Emission auf das Gitter entfällt. Diese Eigenschaft ist vergleichbar dem Menüpunkt "Gebäudekataster gridden", bei dem Gebäude, die gitterunabhängig definiert werden, auf das MISKAM-Rechengitter übertragen werden.

Linienquelleninformationen sind u. a. Anfangs- und Endpunkt des Liniensegmentes, die Segmentbreite sowie die Emissionsdichte für maximal 10 Schadstoffe (voreingestellt: Benzol, NOx, Ruß und PM10). Linienquellen können direkt am Bildschirm digitalisiert oder aus einer ASCII-Datei eingelesen und auch unabhängig vom MISKAM-Rechengitter abgespeichert werden.

Abb. 1: Straßennetz (rote Linien) in WinMISKAM dargestellt

Abb. 2: Straßennetz (rote Linien) mit WinMISKAM-Ergänzungsmodul
Linienquellen auf das MISKAM Rechengitter abgebildet
(Boxen mit Emissionen = gelbe Flächen)